Hier finden Sie die aktuellen Artikel der Oldenburger Monatszeitung

Mit der Bummellaterne um den Tweelbäker See

Der Herbst ist da und die Tage werden immer kürzer. Da macht es Spaß, am Abend mit Kindern Laterne zu laufen. Der Bürgerverein lädt dazu wie jedes Jahr ein. Treffpunkt ist am 3. November um 17 Uhr auf dem Dorfplatz am Kuhlmannsweg. Nach Umrundung  des Tweelbäker Sees mit musikalischer Begleitung warten vom Bürgerverein spendierte Bratwurst und Getränk auf jedes teilnehmende Kind. Erwachsene können sich natürlich gegen Bezahlung ebenfalls stärken.

Karin Stolle, Schriftführerin

Tag der offenen Tür im Schützenhaus

Der Schützenverein Tweelbäke lädt am 22. Oktober ab 14 Uhr zu einem Tag der offenen Tür in sein Schießsportzentrum am Borchersweg 26 a ein. Der Verein will nach der erfolgten Modernisierung seine neuen Schießstände mit elektronischer Auswertung vorstellen. Es wird die Möglichkeit geboten, die verschiedenen Disziplinen, Lichtpunkt (ohne Munition), Luftgewehr, Luftpistole sowie Kleinkaliber und Sportpistole auf der neuen Anlage kennen zu lernen und auszuprobieren. Für das leibliche Wohl stehen Kaffee und Kuchen sowie kalte Getränke bereit.

Öffentliche Vorstandssitzung

Im Frühjahr und im Herbst lädt der Bürgerverein Tweelbäke jeweils zu einer öffentlichen Vorstandssitzung ein. Am 17. Oktober ab 20 Uhr steht die Tür am Borchersweg 26 a offen für alle Mitglieder und Nichtmitglieder für Anregungen und Fragen. Eingeladen haben wir außerdem den seit 1. April neuen Verbandsvorsteher Ralf Haverkamp des Unterhaltungsverbandes Wüsting. Der Verband ist zuständig für Gewässerunterhaltung und Landschaftspflege und Eigentümer des Tweelbäker Sees. Haverkamp wird die Arbeit des Verbandes vorstellen.

Boule spielen mittwochs und sonntags

Wo ist das Schweinchen?
Wo ist das Schweinchen?

Die mittlerweile geübten Boulespieler des Bürgervereins Tweelbäke Marion und Joachim Kruse freuen sich auf Mitspieler mittwochs ab 18 Uhr und sonntags ab 10 Uhr auf dem Dorfplatz am Kuhlmannsweg gegenüber vom Tweelbäker See. Mittwochabends wird in der dunklen Jahreszeit mangels Beleuchtung wohl nicht mehr gespielt werden können, jedoch sonntags weiterhin, so lange wie es das Wetter mitmacht, teilt Joachim Kruse mit. Die Beiden sind bei Interesse am Spiel unter Telefon 0441 203146 zu erreichen.

 

Dankeschönfahrt nach Jever

Alle zwei Jahre bedankt sich der Vorstand des Bürgervereins bei allen ehrenamtlichen Unterstützern des Vereins mit einem Halbtagesausflug. In diesem Jahr führte die Tour am 26. August zuerst nach Jever. Alle Teilnehmer wurden von einem sprachgewandten Gästeführer mit allerlei Anekdoten durch die Stadt geführt. Besonderen Wert legte der Herr bei seinen amüsanten Ausführungen immer wieder darauf, dass Jever zu Friesland gehört und nicht zu Ostfriesland. Nach einer gemütlichen Kaffeepause im Ort ging es weiter zum Deutschen Sielhafen-Museum nach Carolinensiel. Die eindrucksvolle Geschichte des alten Hafens, von dem Schiffe in früheren Jahrhunderten schon in alle Welt aufbrachen, sowie die Wichtigkeit des Deichbaus an der Küste wurden eindrucksvoll vermittelt. Den Abschluss des Ausflugs bildete auf der Rückfahrt ein Abendessen in der Altstadtbrauerei Jever mit Verkostung einiger dort hergestellter Biersorten. Karin Stolle, Schriftführerin

Erntedankfest

Der Tweelbäker Landvolkverband lud am 2. September zum Erntedankfest auf den Dorfplatz am Tweelbäker See ein. Die Erntekrone wurde in diesem Jahr bei Familie Punke am Grenzweg gebunden und von Pfarrerin Birgit Grohs mit einer kleinen Andacht am See begrüßt. Danach sorgten Musik und Tanz für Unterhaltung.

Bürgerfrühstück am See

Es fanden sich am 13. August 14 Personen zum gemütlichen Bürgerfrühstück in der Schutzhütte am Tweelbäker See ein und verbrachten ein paar gesellige Stunden miteinander.

Ein Schönes Brunnenfest

Alles war hergerichtet und vorbereitet für den 2. Juli. Der von der gegenüber liegender Seeseite demontierte und auf dem Dorfplatz neu aufgesetzte Brunnen erstrahlte in neuem Glanz mit einem von der Nachbarschaft am Kuhlmannsweg umlegten festlichen Kranz. Leider gab es ein paar Tage vor dem Fest das Ärgernis, dass der von der Kirchengemeinde gestiftete massive Holztisch in der Schutzhütte, gerade von Baumharz befreit und frisch gestrichen, von unbekannten Jugendlichen als Grillplatzunterlage benutzt worden war und seither unschöne Brandlöcher aufweist. Immer wieder, beklagt sich der Vorsitzende des Bürgerverein Tweelbäke Hartmut Lueken, werden Müll und Scherben auf dem Dorfplatz von unangemeldeten Gruppen hinterlassen. Dennoch, der für das Brunnenfest angesetzte Sonntag verlief mit Unterstützung und großer Beteiligung vieler Tweelbäker Vereine ganz wunderbar. Nach dem Gottesdienst im Regen folgten windige aber trockene Stunden der Kurzweil auf dem Platz. Lueken durfte gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Tweelbäker Heimatvereens Uwe Damken Vertreter der Gemeinden Hatten und Hude sowie benachbarter Bürgervereine bei ihren Ansprachen begrüßen. Die Gäste würdigten in ihren Worten das außerordentlich große Engagement der Tweelbäker Bürger bei der Erstellung der neuen Schutzhütte, des Bouleplatzes und des Wahrzeichens von Tweelbäke, dem Brunnen mit dem Schwengel. Alle Besucher fanden nach ausgiebiger Begutachtung der erstellten Objekte ansprechende Unterhaltung: Familie Kruse führte Interessierte in die Regeln des Boulespiels ein, Mitglieder des Vereins Schiffsmodellbau Hunte ließen am Steuerstand vor dem Wasserbassin diverse ferngesteuerte Modelle über das Wasser gleiten, einem Seilmacher konnte bei der Arbeit zugesehen werden und das Produkt auch erworben werden, der Fischereiverein Wüsting beantworte an einem Infostand Fragen zu seinen Aktivitäten, Mitfahrten auf einem Gespann aus Trecker und Anhänger boten Mitglieder des Landvolks um den Tweelbäker See an mit Auskünften über den örtlichen Getreideanbau und der Landwirtschaft im allgemeinen. Die kleinsten und jüngsten Besucher fanden Gefallen an einem Spielehaus gespickt mit allerlei Spielsachen aus dem Fundus von Arne Lueken. Seine Schwester Gesa wusste größere Kinderund Erwachsene mit einer Negerkusswurfmaschine zu unterhalten. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung morgens durch die Schafkovenkapelle und nachmittags durch die Akkordeongruppe Tweelbäker Büdeltrecker. Die Tweelbäker Landfrauen schenkten ordentlich  Kaffee und Tee aus und warteten mit etlichen selbstgebackenen Blechkuchen auf. Beim Förderverein der Büdeltrecker gab es frisch gebackene leckere Waffeln. Gegrilltes und Getränke wurden ebenfalls reichlich angeboten, so dass alle Besucher über den Tag gut versorgt waren.

 

Beliebte Ferienpassaktionen

Wie jedes Jahr in den Sommerferien organisiert Gerold Deye im Namen des BV Tweelbäke für die Ferienpassaktion Hatten eine Tagesfahrt zum Tierpark Thüle und für die Ferienspaßaktion Hude einen Angeltag am Henjesweg. 52 Kinder fuhren am 23. Juni in Begleitung von ihm sowie weiterer Aufsichtsunterstützung durch Sabine und Jürgen Barkemeyer sowie Christa und Georg Harfst bei gutem Wetter nach Thüle. Der Gruppe blieben Schäden und Unfälle glücklicherweise erspart, freuten sich die Begleitpersonen. Drei Tage später durften einige Huder Kinder ihre mitgebrachte Angel in den Teich am Henjesweg werfen und warteten gespannt auf ihren Fang. Dabei vergingen die angesetzten drei Stunden wie im Flug, berichtet Gerold Deye.

 

Vorsitzender wieder gewählt

Hartmut Lueken, Ehrenvorsitzender Karl Behrens und Kassenwart Johann Damke
Hartmut Lueken, Ehrenvorsitzender Karl Behrens und Kassenwart Johann Damke

Auf der Mitgliederversammlung im Restaurant „Zum Golfblick“ am 16. März wurde Hartmut Lueken in seinem Amt für weitere zwei Jahre als Vorsitzender bestätigt. Der Vorstand wurde auf Antrag des scheidenden Kassenprüfers Hans-Georg Schütte einstimmig entlastet. Freed Wenke wurde zum Kassenprüfer gewählt. Er wird 2018 mit Karin Lüschen-Strudthoff die von Johann Damke geführte Vereinskasse auf Ordnungsmäßgkeit kontrollieren. Die Änderung der Vereinssatzung wurde einstimmig beschlossen, sie entspricht nunmehr den Vorgaben des zuständigen Finanzamtes zum Erhalt der Gemeinnützigkeit des Vereins. Vor den offiziellen Regularien der Sitzung konnte Lueken einige Ratsmitglieder und Bürgermeister bzw. Stellvertreter der drei Kommunen Oldenburg, Hatten und Hude begrüßen. Die Gelegenheit wurde von den Anwesenden sehr wohl genutzt, Fragen und Anregungen in Richtung Politik vorzubringen.  Karin Stolle, Schriftführerin.