Hier finden Sie die aktuellen Artikel der Oldenburger Monatszeitung

Mit dem Fahrrad rund um Oldenburg

"Bange machen gilt nicht" war das Motto der diesjährigen Fahrradtour, die uns am 04. Mai "Auf der Route rund um Oldenburg" führte. Der Wetterbericht prognostizierte für diesen Tag stürmisches, regnerisches Wetter mit Graupelschauern und Temperaturen um fünf Grad Celsius.

Diese schlechten Prognosen hielten aber keinen der angemeldeten 20 Personen ab, an der Fahrt teilzunehmen.

Diese führte über eine Teilstrecke der "Route rund um Oldenburg" über Sandkrug, Wardenburg, Achternmeer und Klein Scharrel nach Friedrichsfehn.

Von dort geleitete Hartmut Lueken die Gruppe über Bloherfelde, Eversten und Osternburg zurück nach Tweelbäke.

Bis auf einen Regenschauer blieb es während der gesamten Fahrt trocken und auch der Sturm erwies sich nur als laues Lüftchen, so dass sämtliche Teilnehmer die Teilnahme nicht bereuten und zufrieden die Heimreise antraten.
Hartmut Lueken, 1. Vorsitzender

Lustiges Ostereiersuchen am Ostermontag

Um 10:30 Uhr am Ostermontag sind wieder Kinder und ihre Familien zum lustigen Eiersuchen auf dem Dorfplatz am Kuhlmannsweg eingeladen. Nachdem die mitgebrachten Körbe und Taschen gefüllt sind, können sich die Kinder beim Eierlaufen und Bemalen verweilen, während die Erwachsenen bei Kaffee, Tee und Stuten Zeit für einen Klönschnack haben.

Osterfeuer in Tweelbäke

Am Ostersamstag um 19:30 Uhr wird am Uhlenbargsweg ein Osterfeuer in Tweelbäke abgebrannt. Wer Sträucher dafür anliefern möchte findet dazu Gelegenheit an den Freitagen 5. und 12. April von 14 bis 17 Uhr sowie an den Samstagen 6. und 13. April von 10 bis 17 Uhr.

Oldenburg räumt auf – Tweelbäke auch

Am Aktionstag 30. März machten sich rund 60 Erwachsene und Kinder bei bestem Frühlingswetter auf den Weg, die Straßenränder und Gräben in Tweelbäke zu säubern. Ein besonderer Dank gilt der Jugendgruppe des Fischereivereins Wüsting, die den Wanderweg um den Tweelbäker See seit einigen Jahren absucht. Es war erfreulicherweise insgesamt nicht mehr so viel Müll zusammengekommen wie in den Vorjahren, berichteten einige Teilnehmer. Den Abschluss der Tweelbäker Aktion bildete gegen Mittag ein gemütliches Beisammensein auf dem Dorfplatz am Kuhlmannsweg. Karin Stolle, Schriftführerin.

Hartmut Lueken für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt

von rechts: Marlies Pape und Manfred Huck;  Foto: Karin Stolle
von rechts: Marlies Pape und Manfred Huck; Foto: Karin Stolle

 

Auf der Mitgliederversammlung am 14. März wurde Hartmut Lueken für weitere zwei Jahre als Vorsitzender gewählt. Der langjährige Kassenführer Johann Damke berichtete von einem ausgeglichenen Haushalt im letzten Vereinsjahr. Das konnten die Kassenprüfer Antje Dinklage und Freed Wenke bestätigen. Als Nachrücker wurde Heinrich Wulferding neben Antje Dinklage mit der Kassenprüfung im nächsten Jahr beauftragt. Der Bürgervereinsvorstand wurde nach diversen Berichten über das Vereinsleben vom Vorsitzenden und Zugleich Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Stadtoldenburger Bürgervereine Hartmut Lueken, dem stellvertretenden Vorsitzenden und zugleich Jugendvertreter Gerold Deye, dem oben bereits erwähnten Kassenführer und zugleich Altenvertreter für Hude Johann Damke sowie dem Schriftführer und zugleich Altenvertreter für Hatten Jürgen Barkemeyer einstimmig entlastet. Das gilt ebenso für die anwesende Schriftführerin Karin Stolle. Der Vorsitzende Lueken kündigte im Laufe des Abends eine Veränderung im Ablauf der im zweijährigen Turnus durchgeführten Vorgartenprämierung an. Die Prämierungskommission, bestehend aus Anke Höppner, Anja Helms, Claudia Warns und Rainer Mählmann, hatte sich im Vorfeld Gedanken darüber gemacht, wie vermieden werden könnte, dass bei der Ausgabe der Blumenpreise in der Vergangenheit immer so viele Töpfe nicht abgeholt und weit unter Wert versteigert worden sind im Anschluss an den bunten Nachmittag. Fortan soll es nur noch eine Preiskategorie geben, entweder sieht ein Garten gepflegt aus oder eben nicht. Zudem werden nur noch einmal jährlich die Gärten der Mitglieder in Augenschein genommen. Das bislang angewendete Punktesystem entfällt künftig. Die Preise werden nur nach vorheriger Anmeldung des Anspruchs an die Preisträger ausgegeben, damit kein Überschuss an Blumen mehr entstehen kann. Die Abholzeiten werden ausgedehnt. Bereits am Vormittag der Veranstaltung soll eine Abholung möglich sein. Im Anschluss an die Regularien in der Versammlung gaben die stellvertretende Bürgermeisterin aus Hude Marlies Pape und der stellvertretende Bürgermeister aus Hatten Manfred Huck einen Überblick über derzeitige Themen der Ratsarbeit in ihren Kommunen. Aus Oldenburg gab es leider nur Absagen bezüglich einer Teilnahme an der Mitgliederversammlung. Lueken lobte übrigens in seinen Ausführungen die gute Zusammenarbeit des Bürgervereins mit den Gemeinden Hatten und Hude sowie der Stadt Oldenburg trotz der kommunalen Dreigeteiltheit des Ortes Tweelbäke. Das Protokoll der Veranstaltung wird nach Fertigstellung auf der Internetseite des Bürgervereins nachzulesen sein. Karin Stolle, Schriftführerin

Öffentliche Vorstandssitzung

Am 5. Februar fand eine öffentliche Vorstandssitzung statt. Zu Gast war dieses Mal Herr Johann de Buhr, Fachdienstleiter Tiefbau der Stadt Oldenburg. Herrn de Buhr wurden im Vorfeld einige Fragen auf den Weg gegeben, die den Bürgerverein Tweelbäke betreffen. So interessierte den 50 Gästen

insbesondere die Regelung der Parkplatzsituation beim Pädagogisch Therapeutischen Zentrum am Borchersweg. Der Großteil der Angestellten parkt hier direkt am Borchersweg, was häufig zu Verkehrsproblemen führt, da die Straße stark von landwirtschaftlichen- und Schwerlastverkehr befahren wird. Für den Begegnungsverkehr werden hierbei oft die Privatflächen der Anlieger genutzt und in Mitleidenschaft gezogen. Die Erläuterungen von Herrn de Buhr zu diesem Thema konnten die Anwesenden nicht zufrieden stellen. Aus Sicht der Stadt Oldenburg besteht nicht die Notwendigkeit, an der jetzigen Situation etwas zu ändern, da auf dem Schulgelände die vorschriftsmäßig einzuhaltenden Parkplätze vorgehalten werden und es sich nach Darstellung der Polizei hier nicht um einen Unfallschwerpunkt handelt. Weitere Themen, die besprochen wurden, waren der Ausbau der Bremer Heerstraße zwischen Herrenweg und Dählmannsweg, der geplante Neubau der Cäcilienbrücke und die Verkehrssituation bei der Autobahnabfahrt Oldenburg-Osternburg. Zum Abschluss wies Herr de Buhr darauf hin, dass die Brücke über die Tweelbäke beim „Deckers Padd“ noch in 2019 erneuert wird. Hartmut Lueken, 1. Vorsitzender.